Ökotourismus

”Ökotourismus ist eine verantwortungsvolle Art zu reisen, die geeignet ist, die Natur zu schützen und die der einheimischen Landbevölkerung zuträglich ist.” (WWF 1994)

Der Ökotourismus hat in den letzten Jahrzehnten weltweit erfolgreich dazu beigetragen, die Natur und das Kulturerbe zu bewahren. Er gehört zu den  am schnellsten wachsenden Branchen innerhalb des internationalen Tourismus.

”Naturens Bästa” - Das Beste der Natur - ist ein Qualitätsmerkmal des schwedischen Ökotourismus. Schirmherr ist die schwedische Ökotourismusvereinigung in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Naturschutzbund und dem schwedischen Reise- und Tourismusrat. Die Auszeichnung ist geschützt, um eine hohe Qualität aller Arrangements in Einheit mit dem Naturschutz zu gewährleisten und um einen umweltfreundlichen Tourismus sowie die Bewahrung des kulturellen Erbes zu garantieren. „Naturens Bästa“ ist eine gemeingültige Qualitätsmarke für Schwedens beste Naturreiseveranstalter und deren außergewöhnliche Arrangements.

Dies sind die sechs Grundgesetze von „Naturens Bästa”:

1) Respektiere die Grenzen Deiner Reise – geringste Belastung für Natur und landestypische Kultur.
2) Unterstütze die lokalen Handels- und Wirtschaftsbetriebe.
3) Nichts, was Du tust, darf dem Naturschutz schaden.
4) Hilf aktiv dem Natur- und Kulturschutz.
5) Handle mit Entdeckerfreude, guten Kenntnissen und vor allem mit Respekt.
6) Gewährleiste hohes Niveau und Sicherheit auf Deiner Reise.

Vildmark i Värmland hat im Mai 2002 für die Holzfloßfahrten auf dem Klarälven das Prädikat „Naturens Bästa“ verliehen bekommen. Wir haben uns um diese Auszeichnung beworben, weil wir glauben, dass sie für Sie als unsere Gäste, für uns, die wir täglich damit arbeiten, für die lokale Bevölkerung und für die Natur- und Kulturlandschaft, in der wir uns befinden ein Vorteil ist. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, das Gütesiegel weiterzuentwickeln und auch in der Zukunft glaubhaft umzusetzen. 

 

Dies ist Vildmark i Värmlands policy für Ökotourismus:

Seit dem Start 1980 haben wir unsere Tätigkeit auch auf die Bedürfnisse der Natur und der lokalen Bevölkerung ausgerichtet. Die Geschichte rund um die Flößerei auf dem Klarälven zu bewahren und lokale Arbeitsplätze zu schaffen um die Landflucht zu minimieren, war ein wichtiger Anlass für die Gründung des Unternehmens.

Es ist weiterhin unser Ziel, langfristig zu denken und zu handeln und die Natur zu schützen. Wir wollen unsere Tätigkeit so umweltfreundlich wie möglich und mit Blick auf die lokalen Vorraussetzungen entwickeln.

Wir stellen Holzfloß- und Kanupakete auf eine verantwortungsvolle Weise zusammen, die Geschichte, Kultur, Sicherheit und praktische Umsetzbarkeit berücksichtigt. Unsere Gäste bekommen die dafür notwendigen Kenntnisse über Reisedokumente, Filme und als mündliche Information von unseren kompetenten Instrukteuren.

Wir setzen auf Entdeckerfreude und Respekt, wenn wir Menschen dazu befähigen, mit einem von ihnen selbst gebauten Holzfloß den Fluss hinabzutreiben und damit die Tradition der Flößerei auf dem Klarälven am Leben zu erhalten.

So weit möglich erwerben wir ökologisch erzeugte Produkte bei lokalen Händlern. Vor allem werden alle Proviantpakete von lokalen Geschäften im Klarälvtal zusammengestellt und wir ermuntern unsere Gäste, sich vor Ort zu versorgen, um eine ökonomische Entwicklung des lokalen Einzelhandels voranzutreiben.

Gäste und Mitarbeiter sollen jährliche Möglichkeit zum Feedback erhalten, damit wir daraus lernen und uns verbessern können.

Wir haben die Risiken sämtlicher Aktivitäten analysiert und einen Plan für deren Minimierung erstellt. Wir wollen, dass unsere Gäste, wir von Vildmark i Värmland und die Lokalbevölkerung von uns profitieren und unvergessliche Erlebnisse in der Natur schaffen. 

Ökotourismus ist ein sehr gutes Wort um zu beschreiben, wie wir arbeiten wollen. Ein lokal betriebener Erlebnistourismus mit Verantwortung für Natur, Kultur und Menschen. Einfach eine verantwortungsvolle Art zu reisen, bei der man Rücksicht nimmt und Spaß hat.