In der Natur wohnen

Die schwedische Natur steht allen offen - Sie können den Duft der Blumen, den Gesang der Vögel, das üppige Blühen der Wiesen, die Stille der Wälder und das Glitzern unserer Seen erleben. Dabei gilt es aber, behutsam mit der Natur umzugehen und Rücksicht gegenüber Mitmenschen und Tieren walten zu lassen. Nicht stören - nicht zerstören, so lautet die einfache Faustregel dieses Rechtes.

Es ist erlaubt, ein Zelt für einzelne Nächte an Stellen aufzuschlagen, die nicht landwirtschaftlich genutzt werden und entfernt von Wohnhäusern liegen. Dies ist ein wirkliches Privileg, das wir in Schweden haben und welches auf gegenseitiges Vertrauen und Respekt für Tiere, Natur und Menschen baut. Es gilt, dieses Privileg zu erhalten. Wenn Sie in der Natur übernachten wollen, müssen Sie die Inhalte des Jedermannsrechts kennen. Dort steht u.a., dass Müllentsorgung in der Natur verboten ist. Eine Zigarettenkippe im trockenen Sommer kann Werte in Millionenhöhe zerstören. Glas, Dosen, Plastiktüten und Kronkorken sind eine Gefahr für Menschen und Tiere! Was Sie mit in die Natur bringen, nehmen Sie auch wieder mit zurück!! Es ist auch nicht erlaubt, Motorfahrzeuge (z.B. Geländewagen, Enduro, Quad, …) im Gelände zu fahren! Mehr zum Jedermannsrecht finden Sie hier.

Das Rauschen eines Fichtenwaldes und das Plätschern eines Bachs zu hören, ist fantastisch und etwas, für das wir heute oft keine Zeit mehr haben. Sollten Sie davon fasziniert sein, die Natur zu besuchen, gibt es noch mehr Alternativen für Erlebnisse in der Wildnis. Wir kennen Plätze im Wald mit alten Holzfällerhütten oder vorbereiteten Windschutzhütten, die Ihnen ein Dach über dem Kopf bieten. Für das Umfeld sorgt die Natur. Wenn Sie an solchen Übernachtungen in der Natur interessiert sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!