Reiseverlauf

Tag 1: (Mittwoch)

Wir treffen uns um 15:00 Uhr auf Klarälvens Camping. Sie bekommen Ihr Zelt und die Ausrüstung, die Sie für die Kanutour benötigen. Sie fahren mit Ihrem eigenen Fahrzeug an den Start der Paddeltour. Dort bekommen Sie Ihr Kanu sowie Informationen zum schwedischen Jedermannsrecht, zu Sicherheit und Paddeltechnik. Anschließend paddeln Sie auf dem Klarälven zurück zu Klarälvens Camping. Unterwegs übernachten Sie im Zelt irgendwo entlang des Flusses und kochen Ihr eigenen Essen. Denken Sie daran, Kleidung für wechselhaftes Wetter dabeizuhaben! Vielleicht entdecken Sie auch Vögel und andere wilde Tiere, ein Fernglas kann dann die Freude erhöhen.

Tag 2: (Donnerstag)

Zurück auf Klarälvens Camping geben Sie das Kanu und die Paddel zurück, behalten aber die übrige Ausrüstung. Sie melden sich bei uns in der Rezeption und schlagen dann Ihr Zelt auf dem Campingplatz auf. Vielleicht können Sie unsere Sauna mieten, fragen Sie uns. Wenn die Rezeption geschlossen wird, helfen wir Ihren, Ihr Auto zu holen.

Tag 3: (Freitag, Floßbau)

Um 9:00 Uhr treffen wir uns am Fluss und beginnen damit, dass Sie eine Einweisung in die Holzfloßfahrt bekommen – wie wird ein Floß gebaut, wie wird es gesteuert und ähnliches. Anschließend bauen Sie selbst Ihr eigenes Holzfloß lediglich aus Baumstämmen und Seilen. Die Stämme liegen am Ufer und Sie rollen sie ins Wasser, um sie dort zu einem Floß zusammenzubinden. Dieses ist 3x3 m groß und wiegt fast eine Tonne wenn es fertig ist. Stellen Sie sich auf eine anstrengende Arbeit ein! Unser Instrukteur ist während der Bauzeit vor Ort. Bevor Sie sich auf die Fahrt begeben, helfen wir Ihnen mit dem Transport Ihres Fahrzeugs zum Zielpunkt.

Tag 3: (Freitag, auf dem Fluss)

Mit einem Holzfloß zu fahren bedeutet, zwischen den Extremen zu schwanken: herrliche Stille und volle Aktivität. Sie können die Stille hören, wenn das Floß langsam durch das mächtige Klarälvtal treibt und Aktivität ist notwendig, wenn Sie sich von herabhängenden Bäumen oder aus einem Kehrwasser herauspaddeln müssen. Dann werden alle Kräfte gebraucht. Eine Herausforderung ost es, genau dort an Land zu gehen, wo Sie Ihr Zelt aufschlagen wollen, aber mit gemeinsamer Anstrengung und dem Ziel vor Augen werden Sie das schaffen. Wohl an Land schlagen Sie ihr Lager auf. Denken Sie jedoch daran, dass Sie Gast in der Natur sind und dass Sie keine Spuren Ihres Besuches hinterlassen sollten.

Tag 4: (Samstag)

Sie treiben mit dem Floß weiter bis zum Zielort Björkebo. Insgesamt ist die Strecke 10 km lang und Sie brauchen dafür 3,5-6 Stunden, abhängig vom Wasserstand im Fluss. Am Ziel müssen noch einmal alle in die Paddel greifen, damit Sie wirklich an der richtigen Stelle anlegen. Etwa einen Kilometer vor dem Ziel erinnert Sie ein Schild daran, dass Sie das Anlegen vorbereiten müssen. Um aus der Hauptströmung herauszupaddeln benötigen Sie eine gute Zusammenarbeit an Bord. In Björkebo legen Sie die Ausrüstung zurück. Sie bauen das Floß im Wasser auseinander und lassen die Baustämme in die von uns ausgelegte Auffangstelle treiben. Damit endet das Abenteuer und Sie treten die Heim- oder Weiterreise an.